Kulturgourmet

Kulturgourmet 2017-07-12T16:25:48+00:00

Kultureller Auftakt mit kulinarischem Finale!

Erleben Sie einen schönen Tag in Waldenbuch: Verbinden Sie Ihren Kulturbesuch mit kulinarischen Genüssen im historischen Gasthof Krone, am Fuße des Schlossberges. Ihre Gastgeber Erik Metzger und Matthias Gugeler mit Team erwarten Sie. Gerne begrüßen wir Sie in unserem gemütlichen Restaurant oder im Sommer auf unserer romantischen Gartenterrasse.

29.01.2017 30.04.2017 13.08.2017 26.11.2017
26.02.2017 18.06.2017 24.09.2017 17.12.2017
26.03.2017 30.07.2017 29.10.2017

f

Für Gruppen ab 15 Personen bieten wir nach Absprache auch gesonderte Termine an.

Beginn & Dauer

Kunstführung (ca. 60 Min.) · 11.30 Uhr Foyer Museum Ritter
Gourmetfreuden 13.00 Uhr Gasthof Krone

Preise

Eintritt und Führung im Museum Ritter, 4-Gang-Saison-Menü im Gasthof Krone.
Erwachsene 72,00 Euro
Ermäßigt bis 18 Jahre 68,00 Euro

Reservierung

(erforderlich)

logo_krone

Gasthof Krone

Telefon 07157 40 88 49
E-Mail: info@krone-waldenbuch.de
Nürtinger Str. 14,  71111 Waldenbuch

museum-ritter

Museum Ritter

Telefon: 07157 53 51 10
E-Mail: info@museum-ritter.de
Alfred-Ritter-Str. 27, 71111 Waldenbuch

Gutscheine

Kultur-Gourmet-Gutscheine erhalten Sie direkt im Gasthof Krone oder per Postversand.

Quadratisch. Praktisch. Kunst.

Das MUSEUM RITTER in Waldenbuch wurde für die Sammlung von Marli Hoppe-Ritter, der Mitinhaberin der Firma Ritter Sport erbaut. Thema der Sammlung ist das Quadrat in der neueren und zeitgenössischen Kunst. Ob ernsthaft oder spielerisch, mathematisch oder spirituell, analytisch oder auch witzig – die Möglichkeiten, mit denen sich Künstlerinnen und Künstler der geometrischen Form widmen, sind nahezu unerschöpflich.

Wechselnde Ausstellungen ausgehend von den Sammlungsbeständen und ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm machen das einzigartige Profil des Museums aus. Besuchen Sie auch den SchokoLaden – das Besucherzentrum von Ritter Sport – im Gebäude gegenüber, und lassen Sie sich vom vielfältigen Sortiment der Schokoladequadrate inspirieren.

Lunapark 2000 – Lichtkunst aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter

Die Ausstellung „Lunapark 2000“ vereint herausragende Werke der Lichtkunst aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter, die nach der Jahrtausendwende entstanden sind. Seitdem die Lichtkunst in Europa um 1960 einen ersten Höhepunkt erlebte, hat das künstlerische Interesse am Werkstoff Licht nicht nachgelassen, allein die Leuchtmittel und die Verfahren der Lichtkünstler haben sich mit dem technischen Fortschritt verändert. Während früher Leuchtstoffröhren verwendet wurden, setzen Künstler heute vielfach LEDs ein und erzielen mithilfe von Mikrocontrollern und computergesteuerter Elektronik überraschende Effekte. Eine kleine aber feine Auswahl an Lichtkunstwerken lässt den Besucher erahnen, welch unterschiedliche Möglichkeiten im künstlerischen Umgang mit dem Medium Licht aktuell bestehen. Zu sehen sind Werke von Angela Bulloch, Hans Kotter, Brigitte Kowanz, François Morellet, Maurizio Nannucci und Miriam Prantl.